___Programm___

Eine Gruppe von ausgezeichneten Fachleuten im technischen Bereich und ein erfahrenes und

qualifiziertes Team für Produktion und Montage führt qualitätvolle Dienstleistungen im Bereich der

Planung, Produktion und Wartung der Prozesssysteme schon seit mehreren Jahren aus.

TUNNELING TECHNOLOGIE

Tunnelpasteurisation

Erhitzung des Produktes von der Eingangstemperatur zur Pasteurisationstemperatur, Erhaltung der

Pasteurisationstemperatur der Produkte für den vorgeschriebenen Zeitraum und Abkühlung auf die geforderte

Ausgangstemperatur. Die Wärmeübertragung wird mit dem Wasserkreislauf innerhalb des geschlossenen Systems gesichert

- Energierückgewinnung in den einzelnen Wärmezonen. Zusätzlicher Eintrag der  notwendigen Energie wird mit den

Wärmetauschern mit der automatischen Temperaturregelung gesichert.

Kühltunnel

Die Abkühlung des Produktes auf die gewünschte Temperatur sofort nach dem Eingang in den Tunnel. Das Wasser, das sich

in der externen Kühlanlage (Luftkühlturm, Kühlaggregat usw.) abkühlt, ermöglicht die Temperaturänderung.

Kühltunnel mit der Aufenthaltszone

Der Aufenthalt des Produktes auf der Eingangstemperatur für den vorgeschriebenen Zeitraum und dann die Abkühlung auf

die geforderte Temperatur. Das Wärmemedium ist das Wasser, das in der ersten Aufenthaltszone (Pasteurisationszone)

mithilfe des Wärmetauschers mit der automatischen Temperaturregelung erhitzt wird.

Wärmetunnel

Erhitzung der Eingangstemperatur zur gewünschten Ausgangstemperatur.  Das Wärmemedium ist das Wasser, das mithilfe

des Wärmetauschers mit der automatischen Temperaturregelung erhitzt wird.

PASTEURIZIERUNG

Wärmebehandlung der fließenden Produkte mithilfe vom Platten- oder Rohrwärmetauscher. Es gibt verschiedene Möglichkeiten: heißer Ausgang, kalter Ausgang oder die Kombinationen der beiden und Behandlung von verschieden Arten von Produkten mit verschiedener Viskosität. Die Pasteurisationen verlaufen in der Monoblock-Ausführung, die einen schnellen Aufbau und Montage der Abfüllanlage und einen schnellen und einfachen Anschluss an Energieträger ermöglicht. SYSTEM Platten- oder Rohrwärmetauscher mit der geforderten Zahl der Sektionen, Ausgleichsbehälter, ausgestattet mit der Niveauregelung, mit dem    Waschkopf, mit der Zuleitung und Ableitung,  Kreiselpumpe mit der Durchflussregelung, die durch einen elektronischen Durchflussmesser, einen Regulierventil und einen Inverter erfolgt, Automatische Temperaturregelung mit der Registrierung und    einem übersichtlichen Archiv von Temperaturen der Pasteurisation und Kühlung, Kontrolle der Pasteurisation und Desinfektion durch das PLC-Steuergerät, Rohrleitungen mit entsprechenden Anschlüssen, Gestell für alle Teile der Ausstattung - Monoblock-Ausführung, Möglichkeit des Ausbaus von Pasteurisation mit dem System der Entgasung und Homogenisierung, Verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation von Pasteurisation mit anderen CIP- Anlagen, Möglichkeiten der Kontrolle und der Steuerung des Systems durch den PC aus dem Kontrollraum.

CIP

Aufbau: CIP isolierte und unisolierte zylindrische Behälter mit dem entsprechenden Rauminhalt und der ganzen entsprechenden Ausstattung, Wärmetauscher mit der automatischen Temperaturregelung, CIP-Druckpumpen, Bedienfeld mit dem PLC-Bildschirm zur Führung und Kontrolle des Waschverfahrens - das System für automatische Dosierung von CIP- Mitteln / Konzentraten, Kontrolle des pH-Wertes und der Temperatur. Merkmale: Monoblock-Einheit wird auf das Gestell gestellt, Möglichkeit der automatischen Dosierung von Konzentraten, Mischen der Waschmittelkonzentrate mit dem Wasser, das Mischen erfolgt mithilfe der Druckpumpe und der Rückleitung, Kontrolle der Konzentration und Temperatur von zurücklaufenden Mitteln, Möglichkeit von CIP der CIP, Möglichkeit der Durchflusskontrolle vom CIP-Mittel mit dem Durchflussmesser und Inverter, Aufbewahrung des Ausspülwassers bis zum nächsten Waschzyklus, Rohrleitungen mit entsprechenden Anschlüssen. Option: das automatisch CIP mit PLC Kontrollierung das halbautomatisch CIP das manuell CIP das einzeilig CIP das doppelgerade CIP CIP von CIP

SIRUPRÄUME

Aufbau: Sirupräume sind für die Vorbereitung des Produktes vor dem Einfüllen bestimmt und bestehen aus: dem System des Zuckerschmelzens und der Pasteurisation der Zuckerlösung, der Filtration, Kühlung und Lagerung der Zuckerlösung, der Annahme und Vorbereitung der Basen oder Konzentrate, der Mischung des Endproduktes. Das Angebot umfasst die „In-Line“ Vorbereitung und die Serienvorbereitung des Endproduktes. Ausführungen: automatisch geführter Sirupraum mit der PLC-Steuerungseinheit, die ein völlig automatisch geführtes System ermöglicht, halbautomatische Anlage und teilweise manuelle Führung des Systems, der Mischung des Endproduktes.

BEHÄLTER UND PROZESSBEHÄLTER

Vertikale und horizontale Behälter verschiedener Formen zu verschiedenen Zwecken. Isolierte, unisolierte Behälter oder Duplikatoren. Prozessbehälter mit verschiedenen Rührwerken und mit der Funktionsausstattung. Druckbehälter mit dem System der Dosierung und Kontrolle des Schutzgasdrucks zum Schaffen der Schutzatmosphäre. Ausstattung: Rührwerk (Typ und Konstruktion hängt von dem Zweck ab), Technologische Anschlüsse und CIP-Anschlüsse, Revisionsöffnungen verschiedener Formen und Dimensionen, Niveaumessung (elektronisch oder mit dem Schauglas), Waschkopf, TOP TANK Armatur, Sonstige.

BEFÖRDERUNGSSYSTEME

Das Angebot umfasst die Beförderung der folgenden Verpackungen: Flaschen, Plastikflaschen, Dosen, Kartonverpackungen, Sonstiges. und die Beförderung von Paketen und Kisten: Plastikkisten, Kartonverpackungen - Kisten, Schrumpffolien - Pakete,  Sonstiges.

TROCKNUNG DER VERPACKUNG

Die Trocknung der Produkte und/oder Verpackung mit dem Ausblasen durch die Luftklinge. Es ist für breitere Verwendung in der Industrie geeignet, besonders in der Umgebung, wo es strenge Hygienevorschriften, die Kondensation der Verpackung vor der Etikettierung bzw. Verpackung oder das Korrosionsgefahr gibt. Die notwendige Menge und der Druckluft werden durch den Radialventilator JET Air V2 mit dem Direktantrieb ermöglicht. Der Elektromotor ist mit dem Inverter ausgestattet, was einen sanften Start ermöglicht. Der Ventilator befindet sich direkt auf der Welle des Elektromotors ohne Riemenübertragung. Vorteile: ein starker und genauer Luftstrahl auf der ganzen Fläche, hohe Leistung - mehr Luft mit weniger Energie, niedrige Wartungskosten (es ist nicht notwendig, den Riemen zu wechseln).

AUFSTELLUNG UND MONTAGE DER PROZESSAUSRÜSTUNG, ROHRLEITUNG UND

KONSTRUKTIONEN

Aufstellung und Montage der Prozessausrüstung: Entladung und Beseitigung der Verpackung, Paletten, Kisten,  Hub (auch mit dem Kranwagen) und Beförderung der Ausrüstung zum Makrostandort, Positionierung auf dem Mikrostandort,  Zusammensetzung und Montage der Ausrüstung und der einzelnen Elemente. Ausführung der Systeme von technologischen Rohrleitungen und CIP-Rohrleitungen in der Lebensmittelindustrie, in der pharmazeutischen und chemischen Industrie: L3D-Planung der Trassen von Rohrleitungen, Schweißen mit dem Schutzgas im TIG-Verfahren, Orbitalschweißen, Röntgen- und Videokontrolle der Schweißnähte. Konstruktionen: Gestell für Betreiber,  Tragkonsolen, Schutzausrüstung.

TRIBLENDER SYSTEM

System zur Dosierung und zum Auflösen von pulvrigen und kristallförmigen Substanzen (Zucker) Diskontinuierliches (chargenweises) Auflösen von Substanzen (am meistens Zucker), Kapazität der Auflösung ist bis zu 6.000 kg/h von pulvriger oder kristallförmiger Substanz,  Spezieller Ejektor (Venture-Prinzip) zur Sicherung der effektiven Dosierung von der Substanz ins Wasser, Energieeffizientes System im Vergleich zu den momentan zugänglichen wettbewerbsfähigen Lösungen, Möglichkeit der Dosierung von pulvrigen und kristallförmigen Substanzen mittels einer Dosierwelle, Kreiselpumpe von großer Kapazität zur Sicherung der erforderlichen Strömung, Lokaler Schaltschrank zur Ein- und Abschaltung der Kreiselpumpe, Konstruktion aus rostfreiem Stahl inklusive einer zugänglichen Treppe, Möglichkeit der Implementierung des Auflösens mit kaltem oder erhitztem Wasser, Möglichkeit der Lieferung nur von einem Dosierungselement oder dem kompletten System zum Auflösen (Tank, Rohrverbindungen, Filter, Plattenwärmetauscher).

ENGINEERING

Planung und Durchführung der ganzheitlichen Systeme von Abfüllanlagen in Zusammenarbeit mit unseren Partnern: Planung, Lieferung und Montage der ganzen technologischen Ausrüstung, Planung und Durchführung der einzelnen Teile der Prozesslinie und der Linie zum Abfüllen und Verpacken, Planung, Lieferung und Montage der Ausrüstung für die Vorbereitung des Wassers Vorbereitung des Wassers zum Abfüllen (die Behandlungsstufe hängt von der Qualität des Wassers ab) Vorbereitung des Wassers für die Vorbereitung der Getränke (die   Behandlungsstufe hängt von der Qualität des Wassers und von den Forderungen ab)
ADRESSE:

PETEKPROCES, d.o.o.

Celjska cesta 43a

3252 Rogatec

Slowenien

Copyright © 2016  "PETEK PROCES” Slovenija
KONTAKT: Telefon: +386 03 818 31 00 E-mail: Geschäftsführer:  boris.petek@petek.si Verkaufsleiter:  sales@petek.si

___Programm___

Eine Gruppe von ausgezeichneten Fachleuten im

technischen Bereich und ein erfahrenes und

qualifiziertes Team für Produktion und Montage führt

qualitätvolle Dienstleistungen im Bereich der Planung,

Produktion und Wartung der Prozesssysteme schon

seit mehreren Jahren aus.

TUNNELING TECHNOLOGIE

Tunnelpasteurisation

Erhitzung des Produktes von der Eingangstemperatur zur

Pasteurisationstemperatur, Erhaltung der

Pasteurisationstemperatur der Produkte für den vorgeschriebenen

Zeitraum und Abkühlung auf die geforderte Ausgangstemperatur.

Die Wärmeübertragung wird mit dem Wasserkreislauf innerhalb

des geschlossenen Systems gesichert - Energierückgewinnung in

den einzelnen Wärmezonen. Zusätzlicher Eintrag der  notwendigen

Energie wird mit den Wärmetauschern mit der automatischen

Temperaturregelung gesichert.

Kühltunnel

Die Abkühlung des Produktes auf die gewünschte Temperatur

sofort nach dem Eingang in den Tunnel. Das Wasser, das sich in der

externen Kühlanlage (Luftkühlturm, Kühlaggregat usw.) abkühlt,

ermöglicht die Temperaturänderung.

Kühltunnel mit der Aufenthaltszone

Der Aufenthalt des Produktes auf der Eingangstemperatur für den

vorgeschriebenen Zeitraum und dann die Abkühlung auf die

geforderte Temperatur. Das Wärmemedium ist das Wasser, das in

der ersten Aufenthaltszone (Pasteurisationszone) mithilfe des

Wärmetauschers mit der automatischen Temperaturregelung

erhitzt wird.

Wärmetunnel

Erhitzung der Eingangstemperatur zur gewünschten

Ausgangstemperatur.  Das Wärmemedium ist das Wasser, das

mithilfe des Wärmetauschers mit der automatischen

Temperaturregelung erhitzt wird.

PASTEURIZIERUNG

Wärmebehandlung der fließenden Produkte mithilfe vom Platten- oder Rohrwärmetauscher. Es gibt verschiedene Möglichkeiten: heißer Ausgang, kalter Ausgang oder die Kombinationen der beiden und Behandlung von verschieden Arten von Produkten mit verschiedener Viskosität. Die Pasteurisationen verlaufen in der Monoblock-Ausführung, die einen schnellen Aufbau und Montage der Abfüllanlage und einen schnellen und einfachen Anschluss an Energieträger ermöglicht. SYSTEM Platten- oder Rohrwärmetauscher mit der geforderten Zahl der Sektionen, Ausgleichsbehälter, ausgestattet mit der Niveauregelung, mit dem    Waschkopf, mit der Zuleitung und Ableitung,  Kreiselpumpe mit der Durchflussregelung, die durch einen elektronischen Durchflussmesser, einen Regulierventil und einen Inverter erfolgt, Automatische Temperaturregelung mit der Registrierung und    einem übersichtlichen Archiv von Temperaturen der Pasteurisation und Kühlung, Kontrolle der Pasteurisation und Desinfektion durch das PLC- Steuergerät, Rohrleitungen mit entsprechenden Anschlüssen, Gestell für alle Teile der Ausstattung - Monoblock-Ausführung, Möglichkeit des Ausbaus von Pasteurisation mit dem System der Entgasung und Homogenisierung, Verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation von Pasteurisation mit anderen CIP- Anlagen, Möglichkeiten der Kontrolle und der Steuerung des Systems durch den PC aus dem Kontrollraum.

CIP

Aufbau: CIP isolierte und unisolierte zylindrische Behälter mit dem entsprechenden Rauminhalt und der ganzen entsprechenden Ausstattung, Wärmetauscher mit der automatischen Temperaturregelung, CIP-Druckpumpen, Bedienfeld mit dem PLC-Bildschirm zur Führung und Kontrolle des Waschverfahrens - das System für automatische Dosierung von CIP- Mitteln / Konzentraten, Kontrolle des pH-Wertes und der Temperatur. Merkmale: Monoblock-Einheit wird auf das Gestell gestellt, Möglichkeit der automatischen Dosierung von Konzentraten, Mischen der Waschmittelkonzentrate mit dem Wasser, das Mischen erfolgt mithilfe der Druckpumpe und der Rückleitung, Kontrolle der Konzentration und Temperatur von zurücklaufenden Mitteln, Möglichkeit von CIP der CIP, Möglichkeit der Durchflusskontrolle vom CIP-Mittel mit dem Durchflussmesser und Inverter, Aufbewahrung des Ausspülwassers bis zum nächsten Waschzyklus, Rohrleitungen mit entsprechenden Anschlüssen. Option: das automatisch CIP mit PLC Kontrollierung das halbautomatisch CIP das manuell CIP das einzeilig CIP das doppelgerade CIP CIP von CIP

SIRUPRÄUME

Aufbau: Sirupräume sind für die Vorbereitung des Produktes vor dem Einfüllen bestimmt und bestehen aus: dem System des Zuckerschmelzens und der Pasteurisation der Zuckerlösung, der Filtration, Kühlung und Lagerung der Zuckerlösung, der Annahme und Vorbereitung der Basen oder Konzentrate, der Mischung des Endproduktes. Das Angebot umfasst die „In-Line“ Vorbereitung und die Serienvorbereitung des Endproduktes. Ausführungen: automatisch geführter Sirupraum mit der PLC- Steuerungseinheit, die ein völlig automatisch geführtes System ermöglicht, halbautomatische Anlage und teilweise manuelle Führung des Systems, der Mischung des Endproduktes.

BEHÄLTER UND PROZESSBEHÄLTER

Vertikale und horizontale Behälter verschiedener Formen zu verschiedenen Zwecken. Isolierte, unisolierte Behälter oder Duplikatoren. Prozessbehälter mit verschiedenen Rührwerken und mit der Funktionsausstattung. Druckbehälter mit dem System der Dosierung und Kontrolle des Schutzgasdrucks zum Schaffen der Schutzatmosphäre. Ausstattung: Rührwerk (Typ und Konstruktion hängt von dem Zweck ab), Technologische Anschlüsse und CIP-Anschlüsse, Revisionsöffnungen verschiedener Formen und Dimensionen, Niveaumessung (elektronisch oder mit dem Schauglas), Waschkopf, TOP TANK Armatur, Sonstige.

BEFÖRDERUNGSSYSTEME

Das Angebot umfasst die Beförderung der folgenden Verpackungen: Flaschen, Plastikflaschen, Dosen, Kartonverpackungen, Sonstiges. und die Beförderung von Paketen und Kisten: Plastikkisten, Kartonverpackungen - Kisten, Schrumpffolien - Pakete,  Sonstiges.

TROCKNUNG DER VERPACKUNG

Die Trocknung der Produkte und/oder Verpackung mit dem Ausblasen durch die Luftklinge. Es ist für breitere Verwendung in der Industrie geeignet, besonders in der Umgebung, wo es strenge Hygienevorschriften, die Kondensation der Verpackung vor der Etikettierung bzw. Verpackung oder das Korrosionsgefahr gibt. Die notwendige Menge und der Druckluft werden durch den Radialventilator JET Air V2 mit dem Direktantrieb ermöglicht. Der Elektromotor ist mit dem Inverter ausgestattet, was einen sanften Start ermöglicht. Der Ventilator befindet sich direkt auf der Welle des Elektromotors ohne Riemenübertragung. Vorteile: ein starker und genauer Luftstrahl auf der ganzen Fläche, hohe Leistung - mehr Luft mit weniger Energie, niedrige Wartungskosten (es ist nicht notwendig, den Riemen zu wechseln).

AUFSTELLUNG UND MONTAGE DER

PROZESSAUSRÜSTUNG, ROHRLEITUNG UND

KONSTRUKTIONEN

Aufstellung und Montage der Prozessausrüstung: Entladung und Beseitigung der Verpackung, Paletten, Kisten,  Hub (auch mit dem Kranwagen) und Beförderung der Ausrüstung zum Makrostandort, Positionierung auf dem Mikrostandort,  Zusammensetzung und Montage der Ausrüstung und der einzelnen Elemente. Ausführung der Systeme von technologischen Rohrleitungen und CIP-Rohrleitungen in der Lebensmittelindustrie, in der pharmazeutischen und chemischen Industrie: L3D-Planung der Trassen von Rohrleitungen, Schweißen mit dem Schutzgas im TIG-Verfahren, Orbitalschweißen, Röntgen- und Videokontrolle der Schweißnähte. Konstruktionen: Gestell für Betreiber,  Tragkonsolen, Schutzausrüstung.

TRIBLENDER SYSTEM

System zur Dosierung und zum Auflösen von pulvrigen und kristallförmigen Substanzen (Zucker) Diskontinuierliches (chargenweises) Auflösen von Substanzen (am meistens Zucker), Kapazität der Auflösung ist bis zu 6.000 kg/h von pulvriger oder kristallförmiger Substanz,  Spezieller Ejektor (Venture-Prinzip) zur Sicherung der effektiven Dosierung von der Substanz ins Wasser, Energieeffizientes System im Vergleich zu den momentan zugänglichen wettbewerbsfähigen Lösungen, Möglichkeit der Dosierung von pulvrigen und kristallförmigen Substanzen mittels einer Dosierwelle, Kreiselpumpe von großer Kapazität zur Sicherung der erforderlichen Strömung, Lokaler Schaltschrank zur Ein- und Abschaltung der Kreiselpumpe, Konstruktion aus rostfreiem Stahl inklusive einer zugänglichen Treppe, Möglichkeit der Implementierung des Auflösens mit kaltem oder erhitztem Wasser, Möglichkeit der Lieferung nur von einem Dosierungselement oder dem kompletten System zum Auflösen (Tank, Rohrverbindungen, Filter, Plattenwärmetauscher).

ENGINEERING

Planung und Durchführung der ganzheitlichen Systeme von Abfüllanlagen in Zusammenarbeit mit unseren Partnern: Planung, Lieferung und Montage der ganzen technologischen Ausrüstung, Planung und Durchführung der einzelnen Teile der Prozesslinie und der Linie zum Abfüllen und Verpacken, Planung, Lieferung und Montage der Ausrüstung für die Vorbereitung des Wassers Vorbereitung des Wassers zum Abfüllen (die Behandlungsstufe hängt von der Qualität des Wassers ab) Vorbereitung des Wassers für die Vorbereitung der Getränke (die   Behandlungsstufe hängt von der Qualität des Wassers und von den Forderungen ab)
ADDRESSE:  PETEKPROCES, d.o.o., Celjska cesta 43a, 3252  Rogatec, Slovenija
KONTAKT: Telefon: +386 03 818 31 00 E-mail: Geschäftsführer:  boris.petek@petek.si Verkaufsleiter:  sales@petek.si
Copyright © 2016  "PETEK PROCES” Slovenija
PETEKPROCES